header_storia.jpg
Die Geschichte von Intals und Somet begann vor mehr als einem Jahrhundert. 1902 erkannte Vincenzo Vedani das große Potential eines Metalls, das in den nachfolgenden Jahrzehnten Einsatz und Verbreitung stark ausweiten konnte, und errichtete eine kleine Aluminiumkunstgießerei im Zentrum Mailands. Seit 1935 führte sein Sohn Carlo die Tätigkeiten mit besonderer Aufmerksamkeit auf Rückgewinnung und Recycling von Aluminium fort und gründete Vedani Carlo Metalli. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die Umwandlung von Aluminiumschrott, der sonst als Abfall entsorgt würde und sich vollständig in Metalllegierungen für die Herstellung neuer Gegenstände verwerten lässt. Unsere Tätigkeit hat also einen großen Wert für die Umwelt, da energetische und natürliche Ressourcen aufgewertet und erhalten werden.

 

In den 1950er Jahren gab der wirtschaftliche Aufschwung dem Unternehmen einen erneuten Schub und der Sitz wurde in die Via Schievano verlegt. Die Niederlassung hatte eine Fläche von 30 000 m² und war damit 20 x größer als die vorherige. Das Unternehmen dehnte sich dank des Einsatzes von Vincenzo und Edoardo, den Söhnen von Carlo, seit den 1960ern vom regionalen Markt weiter auf den nationalen und ins Ausland aus. Die Tätigkeiten von Vedani Carlo Metalli wuchsen weiter, ebenso die Anlagen, die systematisch erneuert wurden, um stets an der Spitze des Fortschritts zu stehen. 1988 erwarb Somet, das einige Jahre vorher für die Handelstätigkeiten eingerichtet wurde, eine Gießerei in Ambivere in der Provinz Bergamo. 1997 nahm die neue Niederlassung in Parona in der Provinz Pavia auf einer Fläche von 140 000 m² den Betrieb auf und ersetzte die Anlage in Mailand.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wachsen Vedani Carlo Metalli und Somet weiter im Hinblick auf Quantität - die Anlagen erreichen eine Produktion von 140 000 bzw. 40 000 Tonnen im Jahr - als auch auf Qualität. Technologische Innovation und Umweltschutz werden zu den Leitlinien für die Entwicklung des Unternehmens und führen zu immer besseren Ergebnissen und einem Qualitätsmanagementsystem auf Grundlage der internationalen Zertifizierungen für Qualität (ISO 9001), Umwelt (ISO 14001) Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (OHSAS 18001) sowie Energie (ISO 50001). Dank der soliden Finanzstruktur auf Grundlage eigener Mittel und wenig Verschuldung wachsen Vedani Carlo Metalli und Somet auch in den schweren Zeiten der Finanzkrise ab 2008 weiter.

 

Die internationale Ausrichtung und Diversifikation der Tätigkeiten haben mit Einstieg der Söhne von Edoardo, Marco und Nicola, die dem Vater und Onkel beim Management zur Hand gehen, die Umwandlungen der letzten Jahre vorangetrieben. Heute sind beide Unternehmen multinationale Konzerne mit Handelsbeziehungen auf der ganzen Welt und einer immer mehr auf das Management ausgerichteten Struktur dank fähiger Fachleute von außerhalb der Familie Vedani, welche aber weiterhin zu 100 % Eignerin ist. Obwohl der Konzern auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblickt, richtet er sein Handeln stets auf die Zukunft aus und sucht nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten eines jungen und dynamischen Unternehmens, das sich nicht ständig aufs Neue behaupten muss. Um diese Entwicklung auch nach außen deutlich zu machen, heißt Vedani Carlo Metalli seit Juni 2013 nun Intals.
.